Daido

05.08.2017 – Das erste Wochenende mit Daido!

Na sowas! Schon morgens um 10 Uhr Besuch! Achja…ich werde heute ja geholt? Hab gehört, wie es mein Ziehfraule gestern meinem Ziehpapa beim Frühstück gesagt hat! Mein neues Herrle und Fraule dürfen mich als erste abholen und ich muss der Mami Baghira, dem Opi Poldi, Onkel Bubi und Tante Amy schnell Tschüß sagen. Und meinen Schwestern natürlich auch! Über neun Wochen waren wir jetzt zusammen und es wird echt Zeit, dass wir die Köfferhen packen und endlich selber eigene Familien bekommen. Ich bin schon mehr als gespannt und freu mich auf Bazi-Beerle. Natürlich auch auf Milo und Najah!

Aufgeregt springe ich im Welpengehege rum. Huhu…schnell….hier bin ich! Kommt schnell und holt mich raus! Ach, da kommt mein Fraule ja schon! Und sie hat Najah mit dabei! Da sind meine Geschwister aber sprachlos! So eine hübsche Dame! Und die wird jetzt meine Ersatzmami! Sie schaut ein wenig streng, aber das kenn ich ja auch von meiner Mami. Mamis müssen ja streng sein. Unsinn machen darf man nur mit den Schwestern, Onkeln und Tanten! Bestimmt dann mit Bazi-Beerle! Ich freu mich wie dolle! Schnell, schnell…ich will mit!

Fraule muss erst noch Papierkram machen. Aber Herrle kuschelt mich schon mal und stellt mich Najah vor! Die grummelt nur vor sich hin: “ Die Kleine kriegen wir auch noch groß! Aber da steht uns ja einiges an Arbeit bevor!“ Dann beiß ich ein paar mal in Herrles Bart, tobe noch eine Runde mit Mami Baghira und schon ist es soweit! Nochmal schnell allen Tschüss sagen und mein erstes großes Abenteuer beginnt!

Ui! Autofahren! Ich darf mit Najah auf den Rücksitz. Bin in einer schönen kleinen Box mit vielen Fenstern und sehe ganz genau, wie man das macht! Einfach hinlegen und sich hutschen lassen. Dabei vor sich hindösen und träumen! So macht Najah das, also ich auch! Zeig mich von meiner besten Seite. Mein Popo liegt nur durch die Box getrennt an Najahs und ich kuschel mich richtig an! Schön ist das. Schnell schlafe ich ein! Als ich aufwache haben wir es schon geschaft! Angekommen Zuhause! 🙂

Bazi-Beerle und Milo warten schon auf mich! Oder eher auf Najah? Egal! Ich geh mal ganz tapfer aus meiner Box und begrüße die Beiden! „Hallo, ich bin die kleine Schmetterlingsprinzessin Daido!!“ Bazi-Beerle beschnuppert mich gleich aufgeregt und zeigt mir die Wohnung und den Garten. Ganz vorsichtig geh ich auf Entdeckertour! Todmüde schlafe ich dann auf Fraule ein und genieße die Sonne und das Kraulen im Garten. Wir liegen alle auf einer kuscheligen Decke und dösen vor uns hin. Mittags bekomme ich dann das erste Futter und lass es mir schmecken. Ein kleiner Rest bleibt über für meine neue Mami Najah! Das macht man so, Najah hat ja immer Hunger. Das hab ich schon mitbekommen!

Abends, als es kühler ist, gehen wir eine Runde spazieren. Immer wieder werde ich getragen. Das ist ein Spaß! Bazi-Beerle erklärt der Nachbarschaft, dass sie einen kleinen Zwerg als Schwesterchen bekommen hat. Ganz stolz ist sie auf mich! Milo ist ein richtiger Grummler. Irgendwie kann er mich noch nicht so leiden. Aber den schaffe ich auch noch! „So schlimm bin ich doch gar nicht Milo!“ …ich werde ihm einfach mal aus dem Weg gehen. Irgendwann kommt er dann schon! Beim Zurückgehen bleiben wir noch auf einen Ratsch bei den Nachbarn stehen. Die sind auch voll nett! Lerne da auch den kleinen Lenox kennen und die tolle Deckennäherin Andrea! Todmüde falle ich daheim in meine Box und schlafe die Nacht bis um 5 Uhr durch. Dann schrei ich  schnell dem Herrle! „Aufstehen! Ich muss Pipi!“, und schlafe dann doch glatt, weil alle noch so müde sind nochmal ein!

„Frühstück!“ ruft Najah! Wir stehen auf und es gibt gleich lecker Fleisch! Dann frühstücken auch die Zweibeiner und ich darf ein Stück Käse probieren. „Hhhmmmm!“, ist das lecker! Ein Spaziergang steht an. Dieses Mal darf ich ohne Leine mitlaufen. Das macht Spaß! Ich renne immer hinter Bazi-Beerle und Fraule her und spiele fangen mit den kleinen Schmetterlingen. Dann werde ich müde und Fraule packt mich in einen Rucksack. Durch das hutschen dort, schlafe ich schnell ein und wache erst auf, als wir wieder Zuhause ankommen.

Nachmittags bekommen wir Besuch! Eine Zweibeiner-Oma und ein Opa, Fraules Töchterchen Nathalie und dann auch noch ein ganz toller Vierbeiner! Der Bela, ein Bruder vom Bazi-Beerle. Schaut aus, als hätte er ein bisserl Bammel vor mir! Er geht immer weg, wenn ich komm! Aber den wickel ich auch noch um den Finger. Mit Bazi-Beerle mach ich die ersten Fang-Spiele. Ganz vorsichtig ist sie. Dann zerren wir am Seil. Wir sind wirklich auf dem besten Weg ein tolles Team zu werden! Ein schöner Sonntag geht zu Ende!

Ich bin schon angekommen und ein richtiger kleiner Krumawul! Freut euch auf viele Abenteuer mit mir!

…schön ist es auf der Terrasse!…
…und natürlich auch im Garten…
…relaxen und am Bart ziehen mit Herrle!…
…einschlummern mit Fraule…
…Guckuck spielen mit Bazi-Beerle!…
…da bin ich…
…ist er nicht toll? Auch wenn er grummelt…
…alles meine Schätze!—
…auch mein Betterl…
…meine Sänfte 😉
…der erste Spaziergang…
…schalfen kann ich überall….
…bin soooo müde!
…und natürlich spielen mit Bazi-Beerle…
…und Tauziehen…

Bis bald mal!

Eure Daido!