Elo®,  Najah,  Zucht

21.01.2016 – Augenuntersuchung

Heute mussten wir wieder zu der regelmäßig alle zwei Jahre fälligen Augenuntersuchung mit Genioskopie (Kammerwinkel) nach Ismanning in die Tierklinik. Ohne Probleme lies sich Najah alles gefallen und wir freuen uns über das Ergebnis der Untersuchung. Alles frei! Besser geht es nicht!

Warum machen wir dies?
Es gibt einige Augenerkrankungen, die vererbt werden. Um das Risiko möglichst gering zu halten, werden unsere Zuchthündinnen und Deckrüden im zweijährigen Rythmus von einem Augenarzt, der dem DOK angschlossen ist, untersucht. Dazu gehört die Augenuntersuchung mit Genioskopie, also die Untersuchung des Kammerwinkels. Der Kammerwinkel ist nicht direkt einsehbar, deswegen muss zur Untersuchung eine spezielle Linse (Gonioskopielinse) auf das Auge gesetzt werden.