12.10.-14.10.2018 Sippelmühle

 Alles, Bazi-Beerle, Daido, Milo, Najah, Urlaub  Kommentare deaktiviert für 12.10.-14.10.2018 Sippelmühle
Okt 152018
 

Auf geht’s ins Camperwochenende meinte Fraule? Wohin? Sippelmühle? Wo ist das denn? Komischer Name gell? Na wir gucken mal, oder Najah?

Ja Daido! Camperwochenenden sind immer toll! Wir haben viele Freunde mit dabei und du kommst sicherlich auf deine Kosten. Kannst toben und tollen, roasen und flitzen, düsen und brausen! Und ich kann mich mal tiefenentspannt zurück lehnen, weil du viele Freunde zum Spielen hast. Schnell ab ins Auto! Milo und Bazi-Beerle sitzen schon drin und unser Haus hängt schon dran!

Ich gucke aus dem Fenster und träume vor mich hin. Immer wieder fallen meine Augen zu und das Gemurmel von Daido und Bazi-Beerle wird immer leiser. Wir fahren über die Autobahn. Angeblich ist es ja nicht zu weit! Ich muss mich also beeilen mit dem Schlafen! Herrle meint dann auch kurz danach schon, dass wir runter müssen von der Autobahn und ich öffne die Augen wieder! Wir fahren über schmale Straßen. Wunderbare Wälder sehe ich, die in traumhaften Farben erstrahlen. Die Sonne lacht uns zu und wir halten schließlich auf dem kleinen Vorplatz des Camping Sippelmühle. Wunderschön ist es hier! Ein Farbenspiel der Natur! Dieses Jahr werden wir auch mehr als verwöhnt mit den Sonnenstunden. Nach einem sehr heißen Sommer jetzt dieser traumhafte Herbst! Wir düsen aus dem Auto und werden sogleich von Monty begrüßt. Die Rentnergang wieder! Irgendwie versteh ich das ja nicht so richtig! Monty ist soviel jünger als Milo…auch jünger als ich…und dennoch ist er schon Rentner? Wir nicht! Punkt! Was wohl so ein Rentner überhaupt ist? Monty meint dann nur, er muss nicht mehr arbeiten und bekommt dafür auch Geld! Müssen wir ja auch nicht. Verstehe ich nicht so ganz, wir bekommen auch Leckerchen fürs schön schaun. Vielleicht sind wir ja auch schon Rentner?

Unsere Zweibeiner werden dann gleich von Montys Fraule mit Kaffee und Herrles Lieblingsspeise verwöhnt! Tja…ich kann euch sagen das Zeugs schmeckt mir gar nicht! Geht doch nichts über ein Stückerl Pansen oder einen Fischkopf! Aber wenn er meint! Essen kann man es schon und er nennt es Marmorkuchen. Pappig süß! Einfach runterschlucken…macht den Bauch auch voll, aber schmecken! NENENE!

Dann truddeln alle langsam ein. Meine Jungs, der Bela, Campino und der Cuba. Der Pauli…hihi….den find ich toll, weil er immer so erschrickt, wenn ich mal laut schimpfe! Er macht sich immer gleich winzig klein, legt die Ohren an und zeigt so Respekt vor mir, bevor er mir wieder an den Popo geht. Er mag mich nämlich sehr gerne, aber das gibt er nicht einfach so zu 😉 Dann kommen noch die Cindy und die Amy. Wir begrüßen alle laut und fröhlich und freuen uns auf das Wochenende! Abends wird bei unseren Dosenöffnern aufgetischt! Namensgerecht gibt es Gulaschsuppe aus der Dose gepimpt mit vielen Würstchen drin. Scheint allen zu schmecken.

Abends dürfen wir dann mit ans Lagerfeuer. Dort ist es schön warm und wir genießen es einfach nur dazuliegen und dem Stimmengebrabbel zu lauschen. Es wird über Sturm geredet. Komisch, ist doch total windstill! Außerdem stoßen unsere Zweibeiner mit dem Wort „Mahlzeit“ an, hieß das nicht eigentlich immer „Prost“? Nochmal sehr komisch! Immer wieder höre ich auch Hirsche in der Entfernung röhren. Das hört sich ja an, wie unheimliches Hundegebell. Cindys Fraule ist ganz durch den Wind und hat sogar ein wenig Bammel. Das kommt davon, wenn man so schreckliche Filme in dieser doofen Menschen-Flimmerkiste anschaut! Ich hab das Milo, Bazi-Beerle und Daido ja auch verboten. Manchmal sieht man dort ja auch wie Vierbeiner in schrecklichen Eisenkäfigen leben oder auch geschlagen werden. Wie die süßen rosa Schweinchen, die so lieb quiken…ojeh! Mag da jetzt nicht mehr dran denken!

Der nächste Morgen beginnt mit einem tollen Frühstück. Seht ihr dann ja auch in den Bildern weiter unten. Und danach machen wir uns auf die Socken. Wir wandern über die tolle Hundewiese und danach durch den Wald! Es ist schon fast zu warm und so sind wir echt froh, dass es sehr schattig ist. Ich guck immer mal, ob es Schwammerl gibt, aber nix da! Dann werden die Grillmeister aktiv! Wie das duftet! Die schönsten Würstel und das leckerste Fleisch! HHHHmmmm! Uns läuft das Wasser im Mäulchen zusammen. Aber so lieb wir auch gucken, wir kriegen wieder mal nix ab! Dann geht es wieder ans Lagerfeuer! Bela und Campino waren heute ohne Fraule und Herrle unterwegs. Die kommen jetzt auch wieder zurück und es wird noch eine ganze Weile gelacht und gekuddert!

Und schon ist Sonntag. Was wir müssen schon wieder nach Hause? Eigentlich möchten wir alle zu gerne noch dableiben! Monty grinst bis über beide Ohren. „Seht ihr!“ meint er verschmitzt, „das ist der Vorteil an der Rentnergang! Die kann einfach bleiben und genießen! Noch einen Tag, oder auch zwei oder drei! Je nach Lust und Laune!“ Jetzt haben wir das auch verstanden! Rentner sein ist schön! Muss mein Fraule mal fragen, ob wir das wohl auch mal machen können? Sogar Cindy sehen wir heute und sie freut sich und tollt mit Amy und Monty durch die Gegend. Eigentlich bleibt Cindy ja meistens in ihrem Haus und geniesst dort die Ruhe! Wir wandern nach dem Frühstück noch eine schöne Runde, genießen die Sonne und zwischendurch wird noch eine Runde Wikingerschach gespielt! Monty und Daido haben da immer Verbot. Die Beiden würden sonst die Stöckchen klauen, weil sie zu gerne Aportieren. Milo würde die wohl eher todwutzeln. Tja und dann gehts wieder nach Hause! Ein superschönes Wochenende! Müssen wir bald wiederholen! Spätestens im Frühling!

…Stellplatz….

Kuscheliges Lagerfeuer…

…Morgenrunde…

…wir wollen auch Frühstücken!…

Campino und Bela…

…warm ist es…

…wunderschön hier…

…angenehm im Wald!…

…Lagerplatz…

…ich krieg grade die Erläuchtung 😉

…alle zusammen…

…das soll Sturm sein?—

…Wandern…

Sonnige Aussichten…Ruhepause…

Sommerurlaub 2018

 Alles, Daido, Urlaub, Zucht  Kommentare deaktiviert für Sommerurlaub 2018
Aug 202018
 

Urlaub, endlich geht es los! Und was dieses Mal besonders schön am Urlaub ist? Ich sehe so einige meiner kleinen Wukls! Oh Man…wie ich mich darauf freue. Erst mal werde ich aber alle gscheid schimpfen, weil ich sie ja schon so vermisse! Juuuuhhhhhuuuuuhhhhhh!

Fraule sagt grade, wir sind schön doof! Zur Haupturlaubszeit Anfang August und in der größten Hitze fahren wir weg. Aber mir ist das Wurst! Im Auto ist es kühl und ich leg mich einfach mit Bazi-Beerle, Daido und Kira auf die Mädelsbank. Milo darf auf die Kühlbox im Kofferraum aufpassen. Im Auto ist es schön kühl und unser Haus auf Rädern hängt auch schon dran! Jetzt kommt schon! Losfahren!

Den ersten Stop haben wir bald erreicht und schon taucht auch mein Sohnemann Cuba mit seinem Rudel auf. Nach einem gemütlichen Abend geht es weiter in den Norden! Lüneburger Heide, Wellnesscamping Heidschnucken ist unser Ziel. Auch Bela und Campino, sowie Corona machen sich mit ihren Dosenöffnern auf die Anreise in den staubigen Norden und kommen dann nach uns an. Alle Zwei- und Vierbeiner werden freudig von den Wukls Bea und Ciwi, Uropi Aron, Tante Denya und meinem Töchterchen Cleo begrüßt. Das ist eine Freude unter den C-chen! Sie fetzen gleich wie irre durch den Garten. Die Staubwolken lassen uns wissen, wo wir sie finden. Ein Spaß ist das für die Bande. Meine B-chen Bea, Bela und Bazi-Beerle schauen sich das von der Seite an. Vor allem die Mädels haben schon den gestrengen Mami-Blick drauf und helfen mir damit sehr alles im Zaum zu halten. Das Heidschnucken-Camp ist somit eröffnet!

Auf Grund der Hitzewelle und Temperaturen weit über 30 Grad werfen wir unser Programm kurzentschlossen über den Haufen und erweitern es um Badestellen und ähnliches. Trotzdem verleben wir eine tolle Zeit mit allen und unternehmen so einiges. Aber ich glaub ich zeig euch lieber die Bilder!

Erster Zwischenstop…

Der See ist toll…

…endlich Wasser…

Raubtierfütterung…

Heidewanderung mit Kutschfahrt!

Hab mein Wagerl vollgeladen…

Daido passt auf!…

Campino macht ein Nickerchen…

Corona vom Krumawukl unsere süße Schweizerin!

Wassernixe Daido!

Während die Männer im Panzermuseum sind, machen wir den Hundebadesee unsicher! Milo passt auf alle auf!

Ich bekomm das größte Loch 😉 – Cuba vom Krumawukl!

Süße Bea vom Krumawukl!

…farblich sortiert…Die süße Cosima zu Besuch!

Cosima vom Krumawukl!

…ist sie nicht eine Schönheit?

Bazi-Beerle vom Krumawukl – Buddeln im Heidschnucken-Camp! Die ganz besondere Gartengestaltung!

Tante Denya – Sauber? Morgen wieder 🙂

Auch Cuba vom Krumawukl und Pauli haben Spaß am Schlamm…

Dreckig? Ne ich doch nicht!

Onkel Milo – Baden im Schlammloch ist immer schön!

Besuch bei Cleo vom Krumawukl und ihrem Rudel! Lecker war es beim Picknick! Schön habt ihr es!

Cuba unterwegs…

Action-Queen!

…letz fetz – Campino und Cleo!

Heidschnucke Ciwi vom Krumawukl!

Corona vom Krumawukl!

…Tänzchen 🙂

…große Klappe?…

Spaziergang zum kleinen See!

Stolze Mami Najah!

Wilde Wutz Daido!

Campino vom Krumawukl – Flusenschnütchen!

Schöner Bela vom Krumawukl!

Schwestern – ein Herz und eine Seele – Corona und Cleo vom Krumawukl!

Schafeintrieb mit Hunden! Ein tolles Erlebnis!

Eine echt tolle Woche ist zu Ende…Was haben unsere Zweibeiner alles gelernt? Gar nicht so viel! Kurs in „Spitze – Hacke – Stampf“!

Aber bedanken muss ich mich noch! Für eine tolle rundum-sorglos-Woche auf dem Wellnessplatz mit Moorbad, Sanddünenbuddeln und allem was sonst noch so dazu gehört!

  • Herzlichen Dank an Dine und Ivy, die uns so lieb aufgenommen haben und diese gemeinsame Woche damit erst ermöglicht haben!
  • Herzlichen Dank an Helena und Birgit für den Auslug in die Sqaredance-Welt 😉
  • Herzlichen Dank an Chilli/Annika für ihre tolle Darbietung im Kampfsport! Schäme mich grade, aber ich weiss ned, wie es genau heisst!
  • Herzlichen Dank an Birgit und Robert für den schönen Aufkleber!
  • Herzlichen Dank an Frank für einige der tollen Bilder! Und natürlich auch Gabi und Frank für die tolle Picknickverpflegung!
  • Herzlichen Dank an euch alle, weil ihr keine Mühen gescheut habt und euch kein Weg zu weit war, um dabei zu sein!
  • Herzlichen Dank an euch alle, weil ihr meinen kleinen Krumawukls so ein tolles Zuhause gebt!

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal…Fraule hat mir gerade versprochen, dass es Ostern 2019 wieder ein Krumawukl-Treffen geben wird!

 

Und dann sind wir noch ein Stückerl weiter gefahren…an die Nordsee! Die kannte ich noch nicht! Endlich ein bisserl kühler – nur noch 26 Grad und windig. Ideal um am Strand zu toben und einiges anzusehen! Wir waren in Büsum, am Westerheversand am Leuchtturm, am Tönninger Hafen, in St. Peter Ording und haben eine Schifffahrt nach Helgoland gemacht. Ich kann euch sagen, da mussten wir Vierbeiner uns ganz dolle um die Zweibeiner kümmern. Die haben sich das Frühstück durch den Kopf gehen lassen. Versteh ich gar nicht. Was ich mal hab, geb ich doch nicht her! Aber ansonsten war es wirklich traumhaft schön!

so…jetzt aber die Fotos…

Und schon ist auch die zweite Urlaubswoche verflogen! Wir hatten jede Menge Spaß und das schreit ja förmlich nach Wiederholung. Ich hab jetzt extra keine Bilder mit Zweibeinern hergezeigt. Der Datenschutz ist ja immer so eine Sache. Aber eins oder zwei muss ich euch noch zeigen. Schaut mal Sebastian und mein Herrle an 😉

Platt gemacht, dass wieder was reingeht…

…als Bayer verkleidet…wenn jemand was einschmeisst, dann doch wegen uns!

…auf Einkaufstour…

…weg….

Hey Du!

 

 

22.07.2018 – kleine Wanderung

 Alles, Chebo, Daido, Milo, Najah, Urlaub, Zucht  Kommentare deaktiviert für 22.07.2018 – kleine Wanderung
Jul 262018
 

Trotz der Affenhitze, die momentan herrscht, machen wir uns auf den Weg. Dieses Mal sind Marina und Sebastian dran und führen die Wanderung rund um Laaber. Ganz schön bergig hier 😉

Da Campino ja auch mit dabei ist, sind wir nicht zu weit unterwegs und machen viele Pausen. Wir finden auch eine schöne Wiese zum Toben und Spielen und einige Waldgnome sind auch unterwegs! Aber schaut einfach selber 🙂

 

15.07.2018 – Krumawukl trifft Papillon

 Alles, Daido, Papillon  Kommentare deaktiviert für 15.07.2018 – Krumawukl trifft Papillon
Jul 162018
 

Einen ganz kleinen Spaziergang bei wirklich heißem Sommerwetter machen wir in Landshut mit einigen kleinen Schmetterlingshunden. Daido ist ja gerade läufig und freut sich natürlich wie Bolle, dass sie den drei Jungs den Kopf verdrehen darf. Finn als Jungspund mit 6 Monaten hat es da natürlich besonders schwer. Er weiss noch gar nicht so genau, wie ihm geschieht und beobachtet da lieber Fly und Lucky. Nach einem leckeren Essen spazieren wir alle gemütlich zu einem klitzekleinen „See“. Da hat die Bande mächtig Spaß. Während Daido ihr Seepferdchen macht und fleissig durch den kleinen Tümpel schwimmt, vergnügen sich die Jungs und restlichen Krumawukls lieber am Rand. Fly meinte kurzfristig nur mal, dass eine Wassertemperatur von 38 Grad in der Badewanne zuhause doch viel angenehmer wäre und es ihm hier doch zu kühl sei, während Finn und Lucky kurz Wassertreten und sich einig sind, dass ihnen dieses Badewasser ein bisserl zu schmutzig ist und sie den Kiesstrand vorziehen. Schmutzige Füßchen müssen halt nicht sein. Das alles ist der wilden Wutz egal und sie tobt durch das Wasser. Ist ja auch egal meint sie…nach spätestens 10 Minuten in der Sonne ist sie eh wieder trocken und sauber.

Der schöne Nachmittag geht dann mit einem Gewitter schneller als gedacht zu Ende und wir machen uns alle müde auf den Heimweg! Schön war es natürlich trotzdem und die 4 Schmetterlinge, sowie alle Krumawukls sind müde! Hoffentlich klappt es bald mal wieder!

30.05.2018 – Geburtstag unserer Daido

 Daido  Kommentare deaktiviert für 30.05.2018 – Geburtstag unserer Daido
Mai 302018
 

Vor lauter Wukls wird aber unsere kleine und weltbeste Tante, unsere wilde Wutz, unser Feger und Wirbelwind, unser Sonnenschein nicht vergessen!

Happy Birthday unser kleiner Schmetterling! Ein ganzes Jahr bist du schon auf der Welt und hast uns mit deiner guten Laune jeden Tag aufs neue be- und verzaubert! Den C-chen vom Krumawukl bist du die tollste Tante, die man sich nur wünschen kann. Du lernst ihnen das Zergeln, tobst mit ihnen um die Wette, erziehst sie zur Ordnung und lernst ihnen, dass auch ein kleiner Vierbeiner ein voller Hund ist.

In deinem Rudel hast du deine Rolle schnell gefunden! Mit Najah hast du einen Mama-Ersatz und inzwischen eine Freundin an deiner Seite. Mit Bazi-Beerle kannst du durch den Garten toben und Milo wird einfach mit vielen Schmuseeinheiten bedacht. Egal, ob er will oder nicht. Immer in meiner Nähe, immer am Helfen, egal ob bei der Gartenarbeit oder am Schreibtisch! Unermüdlich beim Bällchenspielen und ein beliebter Begleiter im Seniorenheim. Auch dort machst du einen tollen Job.

Liebe Daido, liebe wilde Wutz!
Happy Wuffday wünscht dir dein gesamtes Rudel! Bleib einfach so wie du bist!

Die wilde Wutz wird erwachsen!

Auch als Mami wäre sie gut geeignet!

…Schmusespiele…

…Spieleinheiten…

…Sonnenprinzessin…

…Spieglein, Spieglein an der Wand…

16.01.2018 – Ohmei! Was ist das denn!

 Daido  Kommentare deaktiviert für 16.01.2018 – Ohmei! Was ist das denn!
Jan 162018
 

Stellt euch mal vor! Ich wundere mich die ganze Zeit schon drüber, warum meine Ado-Mami Najah immer an mir rumschnüffelt! Seit einer Woche ist mein Bazi-Beerle undicht und dort muss Najah immer sauber machen. Und seit gestern auch bei mir! Bazi-Beerle meinte nur: „Das ist nicht schlimm Daiderl! Du musst nur aufpassen, dass dir kein Bub zu nahe kommt! Ich mach das immer ganz einfach so. Ich schaue ganz leidig und dann kümmert sich Mami um das Problem 😉 !“

Abends haben wir dann Besuch! Unser liebster Freund Lucky ist da! Ich freue mich ganz dolle und will mit ihm Spielen. Aber….

So was doofes! Die Ado-Mami Najah sagt „NEIN!!!!!!“ und der Lucky bekommt einen Rüffel, der sich gewaschen hat. Dumm schaut er jetzt aus der Wäsche. Er glaubt es noch nicht so ganz und versucht nochmal an meinen Popo zu kommen! Ich mach es der Najah einfach nach und schieße mit einem lauter „KKKKKRRRRRRR“ auf ihn zu! Mami kanns eindeutig besser und hilft mir nochmal! Ich glaub, er hat es jetzt verstanden und schaut zu Milo. Der grinst bloß vor sich hin!

Dann kommt ein neuer Versuch von Lucky bei Bazi-Beerle! Sie setzt sich und guckt zur Mami! Mami kommt und rüffelt Lucky laut und kurz, aber schmerzlos! Er ist aber auch eindeutig lästig zu uns Beiden. Immer wieder versucht er uns näher zu kommen, aber Najah ist rigoros und lässt es nicht zu. Dann gibt er endlich auf und legt sich ein bisserl abseits nahe zu Milo!

Ganz ehrlich! So Rüden haben es schon manchmal sehr schwer! Aber noch ehrlicher! Kleine Daiderls auch!

Habt noch einen schönen Tag!

Eure Daido, die jetzt erst mal eine Runde schläft!

03.12.2017 – Winter-Weihnachts-Schmetterlings-Spaziergang

 Daido  Kommentare deaktiviert für 03.12.2017 – Winter-Weihnachts-Schmetterlings-Spaziergang
Dez 032017
 

Griasd eich! Endlich ist es wieder soweit! Bin ja jetzt gerade ein halbes Jahr geworden und es wird Zeit, dass ich auch mal wieder einige meiner Zwergenfreunde sehe! Fraule und Herrle haben endlich was ausgemacht und so kommen einige am 1. Adventssonntag nach Neufahrn ans Schlosshotel.

Wir machen alle erst mal einen tollen Spaziergang! Fly, Paul und Lucky hecken gleich wieder was aus und rennen zusammen durch die schönen Wiesen im Labertal! Ich glaub, die drei Jungs haben sich gesucht und gefunden! Paul ruft mir mal zwischendurch zu, dass er noch ein kleines Schwesterchen bekommt! Baki, mein Onkel ist heute an der Leine ein wenig zickig! Ich flüster ihm zu, dass doch alles halb so schlimm ist und ich genauso zurückzicken kann. Mensch Baki…zickig sind doch die Mädels normal 😉 Noch eine Zicke ist mit von der Partie. Eine Mila! Puh, die hat es drauf! Egal wer ihr zu nah kommt, bekommt eine Abreibung! Ich geh ihr einfach aus dem Weg! Siehste Mila…dann toben wir ohne dich durch die Wiesen! Auf mein Bazi-Beerle, meinen Milo und meine Ziehmami Najah bin ich total stolz! Die sind halt einfach nur toll und alle sind ein wenig neidisch, dass die Drei immer mit mir spielen und auf mich aufpassen! Angus möchte auch gerne mitlaufen, ist aber auch zu gerne in der Nähe von seinem Fraule. Das versteh ich zu gut. Ich lauf auch immer mal schnell bei meinem Fraule vorbei und hol mir ein Leckerchen ab. Das hab ich von meinen Großen gelernt!

Danach sind wir alle geschaftt und müde! Wir gehen noch schnell über den nicht sehr vollen Christkindlmarkt und danach gibts Lieblingspizza! War wieder ein toller Nachmittag mit euch Allen! Freu mich schon auf das nächste Mal! Bitte bald was ausmachen, gell Fraule!

Schöne Weihnachtszeit wünscht euch die Daido!

27.08.2017 – Krumawukl trifft Flatterle

 Daido  Kommentare deaktiviert für 27.08.2017 – Krumawukl trifft Flatterle
Aug 272017
 

Ein kleines, aber feines Schmetterlingstreffen in Niederbayern

Hallo! Oder besser Griasd eich! Ihr kennt mich ja jetzt schon. Ich bin die Daido vom Waldzauber, die wilde Wutz bei den Krumawukls und werde euch heute mal erzählen, was am Sonntag hier los war!

Schon morgens um 11 Uhr (ist doch normalerweise meine Schlafenszeit) geht es auf den Hundeplatz. Da bin ich immer gerne. Gibt dort viel zu riechen und zu sehen. Viele Vierbeiner, die inzwischen alle ein wenig Bammel vor mir haben! Ich verstecke mich zu gerne zwischen irgendwelchen Beinen und schreie dann so laut ich kann, wenn einer vorbei geht. Muss dann immer lachen, wie erschrocken die schauen. Doof nur, dass inzwischen keiner mehr mit mir spielen mag. Ich glaub, ich muss das anders machen.

Ich düse also in doppelter Woop-Geschwindigkeit über den Platz. Bazi-Beerle hinterher. Zieh-Mami Najah döst schon wieder in der Sonne und beobachtet uns und Milo dreht seine Markierrunden, bevor ein anderer Rüde ihm die Arbeit abnimmt. Da kommt ein neuer auf den Platz! Angus heißt er! Unsere Frauchen fangen gleich das Ratschen an und ich beobachte ihn mal aus sicherer Entfernung. Milo, Najah und Bazi-Beerle lasse ich erst mal nach vorne. Der ist in Ordnung flüstert mir meine liebste Najah zu und ich begrüße ihn auch mal vorsichtig. Und dann geht es Schlag auf Schlag. Hey…die sind ja alle so wie ich! Lauter kleine und große Papillons kommen mit ihren Zweibeinern auf unseren Hundeplatz. Darunter meine Mami und Omi, ein Onkel und einige Tanten und mein Schwesterchen Dawina! Schöööööön! Das ist was Neues! So viele Schmetterlinge bei uns!

Dann müssen wir alle kurz in den Bauwagen vor dem Gewitterregen flüchten.Macht nix! Ich kann so eine Runde schlafen, während die Zweibeiner sich an Kaffee und Kuchen halten. Schaut aber auch alles sooo lecker aus. Mein Bazi-Beerle kann da gar nicht schlafen. Sie hat ja immer Hunger und versucht ihr Glück, etwas zu erwischen. Also ehrlich…ich könnte diesem Blick nicht wiederstehen 🙂 Dauert nicht lange und die Sonne scheint wieder. Wir machen noch einen Spaziergang! Mami Baghira möchte uns allen zeigen wie man Mäuse fängt! Sie macht das echt toll! Ob ich das auch mal so kann? Werde mir auf alle Fälle Mühe geben!

Aber wisst ihr was…ich zeig euch jetzt einfach die Bilder von dem schönen Nachmittag! Viel Spaß beim Anschauen und herzlichen Dank an die Fotografen Heike, Sylvia, Julia, Stephanie und Liane!

…schaut mal wie wir schauen!…

…auch die Zwerge könnens schon….

…Schwesterliche Schmuserunde…

…mein Schwesterchen Dawina ist schon ganz schön groß! Fraule ich brauch mehr zum Futtern!…

…mein wunderschöner Onkel Baki!…

…Platz ist im kleinsten Korb 😉

…ich bin so fertig! Chaosschlafen!…

22.08.2017 – Die ersten zwei Wochen!

 Daido  Kommentare deaktiviert für 22.08.2017 – Die ersten zwei Wochen!
Aug 222017
 

Zwei Wochen bin ich jetzt schon bei den Krumawukls! Ich war eigentlich ja schon in der ersten Stunde hier zu Hause. Ohne Bazi-Beerle könnte ich gar nicht mehr sein. Wir tollen durch den Garten, gehen spazieren oder buddeln um die Wette. Herrchen meinte letztes Mal, er wird jetzt einen Golfplatz eröffnen. Das wäre toll, Bälle liebe ich sowieso!

Und meine Najah hab ich als Zieh-Mami bekommen. Manchmal schimpft sie mich, dann erklärt sie mir wieder wie ich was machen muss und manchmal darf ich auch mit ihr kuscheln! Das ist am Schönsten!

Der Onkel Milo ist immer ein bisserl grimmig! Ich geh einfach nur vorsichtig zu ihm hin. Aber wenn wir wo unterwegs sind, muss ich dann doch lachen. Stellt euch nur mal vor, er passt auf mich auf! Er mag mich also doch, kann das nur nicht so zeigen!

Mit Fraule kuscheln wir dann meist alle am Boden rum. Sie hat mir gezeigt, dass Bürsten gar nicht schlimm ist. Manchmal schaut sie auch meine Krallen und Zähnchen an. Das kann ich zwar nicht leiden, aber Schreien und Zappeln hilft da wenig. Da ist sie dann ganz schön streng!

Inzwischen kenne ich schon den Hundeplatz mit einigen großen Wuffels. Einige davon sind ganz nett. Erst mal sage ich denen immer, sie sollen mir nicht zu nahe kommen. Wenn sie sich dann umdrehen, schnuffel ich erst mal wer das ist und dann sage ich „Hallo“! Bazi-Beerles Geschwister sind alle toll. Den Bertl, Baghira, Bobby und den Bela habe ich schon kennengelernt. Lauter tolle Buben! Achja und den Lucky kenn ich auch schon. Er ist auch ein kleiner Papillon-Bub. Aber der spielt nur mit Bazi-Beerle.

Dann war ich auch noch im Zoo in Straubing. Da haben wir Freunde von Milo, Najah und Bazi-Beerle getroffen. Den Anjo und die Happy. Die sind aus dem hohen Norden zu Besuch gewesen. Auch eine ganz, ganz nette Bande! Leider haben wir keine Fotos gemacht! Schaaaaaade!

Jeden Montag bin ich mit den Anderen im Seniorenheim in Neufahrn zu finden. Die Senioren dort haben eine riesige Freude an mir. Spaßig, weil alle meinen ich wäre wirklich Najahs Töchterchen. Wir lassen sie einfach ich dem Glauben 😉 Schön zu sehen, wie schon alle vor der Tür stehen und auf uns warten. Meist bin ich dann nach einer halben Stunde bratfertig (so nennt das Fraule) und darf im Rucksack vor mich hindösen!

Fraule sagt, der Rucksack ist ein tolles Ding! Wenn ich müde werde darf ich da reinklettern und mich ausrasten! Da ist es voll kuschelig drin und keiner findet mich dann. Ich komm mir dann vor wie ein kleines Kängeruh-Baby!

So…jetzt kommen aber Fotos:

…Wir drei Mädels!

…lecker Kauie!….

…ein Schläfchen in Ehren…kann niemand verwehren…

…Milo passt auf mich auf!…

…Mami Najah …ich kuschel mich mal an…

…voll eingeschlafen…

…kuscheln mit meinem Bazi-Beerle….

…und kuscheln mit Fraule…

…was? wo ist die Kamera?…

…wieso gucken die alle nur so doof?…

…Besuch von Bobby!…

…Kuscheln mit Najah

05.08.2017 – Das erste Wochenende mit Daido!

 Daido  Kommentare deaktiviert für 05.08.2017 – Das erste Wochenende mit Daido!
Aug 052017
 

Na sowas! Schon morgens um 10 Uhr Besuch! Achja…ich werde heute ja geholt? Hab gehört, wie es mein Ziehfraule gestern meinem Ziehpapa beim Frühstück gesagt hat! Mein neues Herrle und Fraule dürfen mich als erste abholen und ich muss der Mami Baghira, dem Opi Poldi, Onkel Bubi und Tante Amy schnell Tschüß sagen. Und meinen Schwestern natürlich auch! Über neun Wochen waren wir jetzt zusammen und es wird echt Zeit, dass wir die Köfferhen packen und endlich selber eigene Familien bekommen. Ich bin schon mehr als gespannt und freu mich auf Bazi-Beerle. Natürlich auch auf Milo und Najah!

Aufgeregt springe ich im Welpengehege rum. Huhu…schnell….hier bin ich! Kommt schnell und holt mich raus! Ach, da kommt mein Fraule ja schon! Und sie hat Najah mit dabei! Da sind meine Geschwister aber sprachlos! So eine hübsche Dame! Und die wird jetzt meine Ersatzmami! Sie schaut ein wenig streng, aber das kenn ich ja auch von meiner Mami. Mamis müssen ja streng sein. Unsinn machen darf man nur mit den Schwestern, Onkeln und Tanten! Bestimmt dann mit Bazi-Beerle! Ich freu mich wie dolle! Schnell, schnell…ich will mit!

Fraule muss erst noch Papierkram machen. Aber Herrle kuschelt mich schon mal und stellt mich Najah vor! Die grummelt nur vor sich hin: “ Die Kleine kriegen wir auch noch groß! Aber da steht uns ja einiges an Arbeit bevor!“ Dann beiß ich ein paar mal in Herrles Bart, tobe noch eine Runde mit Mami Baghira und schon ist es soweit! Nochmal schnell allen Tschüss sagen und mein erstes großes Abenteuer beginnt!

Ui! Autofahren! Ich darf mit Najah auf den Rücksitz. Bin in einer schönen kleinen Box mit vielen Fenstern und sehe ganz genau, wie man das macht! Einfach hinlegen und sich hutschen lassen. Dabei vor sich hindösen und träumen! So macht Najah das, also ich auch! Zeig mich von meiner besten Seite. Mein Popo liegt nur durch die Box getrennt an Najahs und ich kuschel mich richtig an! Schön ist das. Schnell schlafe ich ein! Als ich aufwache haben wir es schon geschaft! Angekommen Zuhause! 🙂

Bazi-Beerle und Milo warten schon auf mich! Oder eher auf Najah? Egal! Ich geh mal ganz tapfer aus meiner Box und begrüße die Beiden! „Hallo, ich bin die kleine Schmetterlingsprinzessin Daido!!“ Bazi-Beerle beschnuppert mich gleich aufgeregt und zeigt mir die Wohnung und den Garten. Ganz vorsichtig geh ich auf Entdeckertour! Todmüde schlafe ich dann auf Fraule ein und genieße die Sonne und das Kraulen im Garten. Wir liegen alle auf einer kuscheligen Decke und dösen vor uns hin. Mittags bekomme ich dann das erste Futter und lass es mir schmecken. Ein kleiner Rest bleibt über für meine neue Mami Najah! Das macht man so, Najah hat ja immer Hunger. Das hab ich schon mitbekommen!

Abends, als es kühler ist, gehen wir eine Runde spazieren. Immer wieder werde ich getragen. Das ist ein Spaß! Bazi-Beerle erklärt der Nachbarschaft, dass sie einen kleinen Zwerg als Schwesterchen bekommen hat. Ganz stolz ist sie auf mich! Milo ist ein richtiger Grummler. Irgendwie kann er mich noch nicht so leiden. Aber den schaffe ich auch noch! „So schlimm bin ich doch gar nicht Milo!“ …ich werde ihm einfach mal aus dem Weg gehen. Irgendwann kommt er dann schon! Beim Zurückgehen bleiben wir noch auf einen Ratsch bei den Nachbarn stehen. Die sind auch voll nett! Lerne da auch den kleinen Lenox kennen und die tolle Deckennäherin Andrea! Todmüde falle ich daheim in meine Box und schlafe die Nacht bis um 5 Uhr durch. Dann schrei ich  schnell dem Herrle! „Aufstehen! Ich muss Pipi!“, und schlafe dann doch glatt, weil alle noch so müde sind nochmal ein!

„Frühstück!“ ruft Najah! Wir stehen auf und es gibt gleich lecker Fleisch! Dann frühstücken auch die Zweibeiner und ich darf ein Stück Käse probieren. „Hhhmmmm!“, ist das lecker! Ein Spaziergang steht an. Dieses Mal darf ich ohne Leine mitlaufen. Das macht Spaß! Ich renne immer hinter Bazi-Beerle und Fraule her und spiele fangen mit den kleinen Schmetterlingen. Dann werde ich müde und Fraule packt mich in einen Rucksack. Durch das hutschen dort, schlafe ich schnell ein und wache erst auf, als wir wieder Zuhause ankommen.

Nachmittags bekommen wir Besuch! Eine Zweibeiner-Oma und ein Opa, Fraules Töchterchen Nathalie und dann auch noch ein ganz toller Vierbeiner! Der Bela, ein Bruder vom Bazi-Beerle. Schaut aus, als hätte er ein bisserl Bammel vor mir! Er geht immer weg, wenn ich komm! Aber den wickel ich auch noch um den Finger. Mit Bazi-Beerle mach ich die ersten Fang-Spiele. Ganz vorsichtig ist sie. Dann zerren wir am Seil. Wir sind wirklich auf dem besten Weg ein tolles Team zu werden! Ein schöner Sonntag geht zu Ende!

Ich bin schon angekommen und ein richtiger kleiner Krumawul! Freut euch auf viele Abenteuer mit mir!

…schön ist es auf der Terrasse!…

…und natürlich auch im Garten…

…relaxen und am Bart ziehen mit Herrle!…

…einschlummern mit Fraule…

…Guckuck spielen mit Bazi-Beerle!…

…da bin ich…

…ist er nicht toll? Auch wenn er grummelt…

…alles meine Schätze!—

…auch mein Betterl…

…meine Sänfte 😉

…der erste Spaziergang…

…schalfen kann ich überall….

…bin soooo müde!

…und natürlich spielen mit Bazi-Beerle…

…und Tauziehen…

Bis bald mal!

Eure Daido!