Zuchtstätte vom Krumawukl

08.02.2018 – Einfach nur Hund sein dürfen?

 Alles  Kommentare deaktiviert für 08.02.2018 – Einfach nur Hund sein dürfen?
Feb 082018
 

Einfach nur Hund sein dürfen?

Ich bin mir immer wieder unsicher! Jetzt gerade auch wieder. Ich lese in Posts, dass ein Hund nur dann glücklich ist, wenn er sportlich unterwegs ist? Ein Tagesprogramm vielleicht? Mit einer Stunde Klickern, danach Dogdance und anschließend Agility. Oder auch den Rally Parcours durchlaufen, bevor wir longieren und danach noch eine Stunde mit der Frisbee-Scheibe durch die Gegend flitzen? Longieren? Turnierhundesport? Obedience? Apportieren? Oder oder oder! Die Möglichkeiten sind riesig und der Vierbeiner ist sonst nicht ausgelastet? Natürlich auch wieder nicht zu viel, aber 3 Stunden Ruhe ist dann auch nix? Puh! Und dann überlege ich, wie es unseren Hunden so geht?

Dazu mal kurz der wöchentliche Tagesablauf! Wir stehen sehr früh auf und die Bande geht vor dem Frühstück eine Runde in den Garten zum Pipi machen. Meist fordert Bazi-Beerle dann Daido zu einem kurzen Wettrennen auf, dabei rempeln sie Milo an und er grummelt schnell mal müde vor sich hin. Najah stellt sich vorsorglich schon mal ein wenig abseits, um nicht ins Geschehen mit einbezogen zu werden und die Futterzeit nicht zu verpassen. Dann wird gefressen und das Rudel legt sich bis um 9 oder 10 Uhr erst noch mal in die Betten. Ich verlasse das Haus und suche mein Büro, meinen Computer und meine Kollegen heim 😉 Mein Mann arbeitet Zuhause und kann es sich einteilen. Wenn die Viererbande erwacht, ist also einer da und erhört die Bitte nach einer Gassirunde. Sie toben eine Weile durch den Wald und die Wiesen. Wettrennen, Baumkraxeln und Matschbuddeln stehen auf dem Tagesplan. Manchmal wird auch ein Mauserl beobachtet, dazwischen auch mal Verstecken mit Herrli gespielt oder Leckerchen versteckt. Zuhause angekommen dösen und dümpeln die Nasen so rum, bis ich zwischen 16 und 17 Uhr endlich nach Hause komme. Ich genieße dann das Begrüßungsritual und dann geht es gleich zur großen Gassirunde. Wir haben die verschiedensten Strecken und viel Abwechslung. Manchmal mache ich eine ganze Menge mit ihnen, ein anderes Mal hängen wir alle unseren Gedanken nach und genießen nur die Ruhe, den Sauerstoff und die Bewegung. Wieder daheim wird Abend gegessen und dann geht es ans Kuscheln, Spielen, Kämmen. Ich liege meist mit am Boden und wir Schubsen und Stupsen, wir Pöbeln und Zerren, wir haben einfach Spaß. Manchmal Klicker ich eine Runde, aber ganz ehrlich…ich bin da viel zu wenig ausdauernd! Und wahrscheinlich auch zu phantasielos. Ich bräuchte da jemanden, der mich täglich erinnert und mir sagt, wie ich was machen soll. Und das macht mir dann auch immer wieder das schlechte Gewissen. Andere Hunde laufen perfekt durch irgendwelche Parcours, machen gerade Sitz und Platz und kennen Unmengen an Tricks! Meine sind zwar immer in unserer Nähe, gehen mit zum Essen oder egal wohin auch sonst. Sind in Altenheimen oder auch Schulen mit von der Partie und dürfen sich ein schmuddeln, durch die Gegend düsen und mit uns am Boden wutzeln aber ist das auch genug?

Wenn ich mir vor allem die letzten Jahre so ansehe und überlege, was sich alles geändert hat in Sachen Hundeerziehung, ist das schon enorm! Es sind jede Menge Funsportarten entstanden, die Industrie stellt Leckerchen ohne Ende her und die Futtermittelindustrie streitet sich mit den Hundebesitzern darüber welche Ernährungsarten die Besten sind. Die Hundeschulen sprießen aus dem Boden, weil immer mehr Menschen eben auch mal einen Hund haben, der nicht 100%ig in der Norm liegt, die allen vorgegaukelt wird und erst mal eine Grunderziehung benötigt. Die Gespräche der Hundebesitzer drehen sich um Themen wie Kastration, Entwurmung, Impfung und auch hier sind keine Zwischentöne erlaubt. Jeder vertritt vehement seinen Standpunkt, als ginge es um einen Weltuntergang und andere Meinungen sind nicht nur nicht erlaubt, sondern strengstens untersagt.

Und da kommt wieder die Frage? Was ist ein glücklicher Hund? Wann geht es einem Hund gut? Ich glaube, es geht ihm dann gut, wenn es auch den Besitzern gut geht. Was ein Hund kann oder auch nicht kann, ist doch immer zweitrangig. Solange es beiden Seiten Spaß macht und vor allem auch keinen stört. Leben und leben lassen! Verstehen, auch wenn ein anderes Familien-Hunde-Leben sich von dem eigenen unterscheidet! Und darum folge ich einfach meinem Herzen! Ich lebe mit Ihnen! Lache über sie und ihre Späße! Und liebe sie ganz dolle, meine tollen Vierbeiner! Sie sind nämlich die besten Hunde der Welt! 

Urlaub 2017

 Alles, Bazi-Beerle, Chebo, Milo, Najah, Urlaub  Kommentare deaktiviert für Urlaub 2017
Okt 272017
 

Fünf Wochen ware ich mit Herrle, Fraule, Milo, Bazi-Beerle, Daido und natürlich Kira auf der Achse! Und nicht einen Tag war uns langweilig! Es war toll sich einfach mal treiben zu lassen. Wir haben viel schöne Sachen gesehen. Erst in der Eifel und dann auf Rügen. Auch eine nettes Hundemädchen, die Ina, mit ihren Dosenöffnern haben wir dabei kennengelernt.

Sind viel spazieren gegangen und haben uns den Ostseewind um die Nase blasen lassen. Am Allerschönsten war es an den stillen Stränden in Dranske. Natur pur und wir mittendrin. Wir konnten Toben und Laufen, Bellen und Spielen, uns jagen und mit Fraule Bernstein suchen. Teilweise war es sehr stürmisch und ich musste auf unser kleines „Daiderl“, wie wir sie jetzt auf bayrisch rufen, echt aufpassen. Einmal auf einer Seebrücke hatte sie doch glatt alle Füßchen in der Höhe. Gut, dass sie am anderen Ende meiner Leine hing und uns Fraule gut festgehalten hat.

In der Eifel haben wir Klöster gefunden und haben Koblenz besucht. Viele schöne Wanderwege durch Wiesen und Wälder sind dort

Wir sind im Hexenwald gewesen, haben den Rügenmarkt besucht, viele Fischerl im Hafen von Sassnitz gesehen, per Schiff wurde die Insel Hiddensee von uns gestürmt, Sehenswertes in Göhren, Binz und Sellin wurden besichtigt, die Bauwerke in Prora haben uns ebenso beeindruckt, wie unsere Fahrt mit der Fähre. Wanderungen haben wir auch nicht nur am Meer gemacht, sondern sind zum Kap Ancona und im Naturpark Jasmund unterwegs gewesen. Sprotten finden wir alle, außer Milo, superlecker! Fraule und Herrle halten sich aber noch lieber an Backfisch und Schollen.

Doof finde ich, dass wir jetzt alle wieder sooooo lange auf den nächsten Urlaub warten müssen! Und jetzt guckt selber…ein paar Bilder für euch!
Eure Najah!

03.09.2017 – Wandern an der Isar

 Alles, Bazi-Beerle, Chebo, Milo, Najah  Kommentare deaktiviert für 03.09.2017 – Wandern an der Isar
Sep 042017
 

Schön war es wieder mit einigen (sehr pupertären 😉 ) B-chen und ihren Dosenöffnern und den 5 Kabanossis 😉 an der Isar spazieren zu gehen.

Kuddelmuddel beim Aufstellen!

Kuddelmuddel beim Aufstellen!

...fast alle zusammen!...

…fast alle zusammen!…

...nur die Hundies!....

…nur die Hundies!….

...die zwei Kleinsten...

…die zwei Kleinsten…

...und drei besonders Süße!...

…und drei besonders Süße!…

und noch ein Pause!

und noch ein Pause!

...sind wir nicht alle ein bisserl Bluna?...

…sind wir nicht alle ein bisserl Bluna?…

 

17.08.2017 – Besuch von Bobby

 Chebo, Elo®, Zucht  Kommentare deaktiviert für 17.08.2017 – Besuch von Bobby
Aug 222017
 

Auf der Durchreise nach Kroatien hat Bobby und seine Familie einen Zwischenstopp bei uns gemacht! Schön, ein paar Stunden mit euch zu verbringen. Äußerlich ist Bobby seiner Mami sehr ähnlich geworden. Da müssen wir schon immer ein zweites Mal hinschauen. Ansonsten ist er ein wenig kleiner geblieben und ein kleiner Frechdachs, dem man nie böse sein kann, geworden!

17.08.2017_Bobbybesuch (6) 17.08.2017_Bobbybesuch (3)

30.07.2017 – Besuch bei Ahmani und Bajuma

 Bazi-Beerle, Chebo, Elo®, Milo, Najah, Zucht  Kommentare deaktiviert für 30.07.2017 – Besuch bei Ahmani und Bajuma
Jul 312017
 

Tolles Wetter, eine verspielte Krumawukl-Bande, Ein Cowboy 😉 und viele nette Gespräche bei leckerem Essen! Mehr geht eigentlich nicht mehr. Oder doch? Ahmani als Don Juan und Chameur erster Güte! Ein Bazi-Beerle, welches gelernt hat, wie man die Jungs auch mal vom Popo weg und zum Spielen bringt! Mami Najah wie immer tiefenentspannt und verschmust, aber sofort da, wenn es um Käse geht oder sich eines der Krumawukls schlecht benimmt! Onkel Milo als Kontrolleur in allen Bereichen der Küche, des Kellers und auch des Gartens unterwegs! Bela ein bisschen beleidigt schauend, weil er sein Bazi-Beerle heute teilen muss! Und ein Bajuma, der alles freudig mitmacht und für jeden Schabernack bereit ist!

30.07.2017_1

30.07.2017_6

30.07.2017_3

23.07.2017 – Wandern im Naturschutzgebiet Hölle

 Alles, Bazi-Beerle, Chebo, Milo, Najah, Urlaub  Kommentare deaktiviert für 23.07.2017 – Wandern im Naturschutzgebiet Hölle
Jul 242017
 

Eine wunderschöne Gegend im bayrischen Wald, in der südlichen Oberpfalz um genauer zu sein, hat uns unser Tourguide Daniel am Sonntag gezeigt. Wahllos wurden wohl von den Riesen vor vielen Jahrhunderten dort die Steine durch die Gegend gescheudert. Dazwischen plätschert der Höllbach lustig vor sich hin. Das Wetter haben wir auch gut erwischt. Große weiße Wolken schieben sich immer wieder vor die Sonne und spenden Schatten, wenn wir über blühende Wiesen auf Lichtungen schlendern. Ansonsten gehts über Stock und Stein durch den Wald und am Bach entlang. Eine wunderschöne Strecke an einem Hochsommertag!

20170723_124259

...und das Zweite...

…und das Zweite…

...Prinzessin Najah hat alles im Blick!...

…Prinzessin Najah hat alles im Blick!…

...Chaos beim Aufstellen ;-)

…Chaos beim Aufstellen 😉

...fast Alle! Danke an Fotograf Daniela!...

…fast Alle! Danke an Fotograf Daniela!…

...Guckuck Amy!

…Guckuck Amy!

...eine tolle Lichtung...

…eine tolle Lichtung…

...und nochmal die andere Seite...

…und nochmal die andere Seite…

...Brotzeit darf natürlich auch nicht fehlen...

…Brotzeit darf natürlich auch nicht fehlen…

...Brückenüberquerung...

…Brückenüberquerung…

...die Wurzelsepperln....

…die Wurzelsepperln….

09.07.2017 – Wanderung Befreiungshalle und Donau

 Alles, Elo®, Urlaub  Kommentare deaktiviert für 09.07.2017 – Wanderung Befreiungshalle und Donau
Jul 102017
 

Bei schönstem Sommerwetter haben uns unsere Tourguides Marina und Sebastian über einen schönen Wanderweg zur Befreiungshalle und an der Donau geführt. Das Baden dort war nicht nur für die Vierbeiner das Hightlight und die äußere Erfrischung wurde dann nur noch durch die innere Abkühlung im Biergarten getopt! Ein wunderschöner Tag, der bald wiederholt werden muss!

09.07.2017 (1)

Blick auf die Donau!

Rast im Wald!

Rast im Wald!

kleine Pause? ...nicht nur eine ;-)

kleine Pause? …nicht nur eine 😉

...die schönste Abkühlung am heißen Tag!

…die schönste Abkühlung am heißen Tag!

...TUUUUUUT....

…TUUUUUUT….

...rein ins Wasser...

…rein ins Wasser…

...making of....

…making of….

...gleich geschafft!...

…gleich geschafft!…

...jeah!

…jeah!

Allgäu 2017

 Elo®  Kommentare deaktiviert für Allgäu 2017
Jun 082017
 

Schon am Freitag machen wir uns auf den Weg. Dieses Mal sind nicht nur Krumawukls mit dabei, sondern auch noch einige Hundefreunde. Ein verlängertes Wochenende im Allgäu wollen wir gemeinsam verbringen! Am besten ist es wohl, wenn ich einfach Fotos sprechen lasse! Es war einfach nur toll! Herzlichen Dank an Alle, die dabei waren und es zu einem tollen Erlebnis haben werden lassen! Der Platz ist wieder bestellt und das ganze wird sicherlich nächstes Jahr an Pfingsten wiederholt 🙂

Allgäu9

Ist das nicht eine tolle Aussicht vom Campingplatz?

Allgäu1

Ein teil der Bande beim Spazierengehen…

Allgäu2

Bazi-Beerle mit Leihfraule 🙂

Allgäu3

Das Wandern ist des Krumawukls Lust….lalalalalalala….

Allgäu4

Gefragte Schattenplätze!

Allgäu5

Wir lernen Tricks!

Allgäu6

Für ein Leckerchen machen wir alles!

Allgäu7

…so könnt es bleiben…

Allgäu8

Grillrunde…

Unterstellen bei Gewitter...

Unterstellen bei Gewitter…

...Schönes Wangen!

…Schönes Wangen!